Language   

L'Internationale

Eugène Pottier
Back to the song page with all the versions


TEDESCO [5] / GERMAN [5]
DIE INTERNATIONALEDIE INTERNATIONALE
  
Auf! Auf! Ihr glückbetrog'nen Toren;Steht auf, Verdammte der Erde!
Auf! Sklaven ihr der Hungerzunft!Steht auf, Galeerensklaven des Hungers!
Hört ihr's im Krater nicht rumoren?Die Vernunft brodelt in ihrem Krater,
Zum Durchbruch kommt die Weltvernunft.Das ist der endgültige Ausbruch.
Raumt auf mit allem morschen Plunder!Das Vergangene wollen wir ausmerzen,
Und vorwärts mit der Kraft des Stiers!Versklavte Masse, steh auf, steh auf!
Die alte Welt zerfall' wie Zunder,Die Welt wird sich von Grund auf ändern:
Wir waren nichts und jetzt sind wir's!Wir sind nichts, wir wollen alles sein!
  
Nun kämpft zum letzten Male!Dies ist der letzte Kampf:
Stürmt an! Schon winkt uns dortSchließen wir uns zusammen, und morgen
Die Internationale,Wird die Internationale
Der Menschheit Ziel und Hort!Die menschliche Ordnung sein.
Nun kämpft zum letzten Male!Dies ist der letzte Kampf:
Stürmt an! Schon winkt uns dortSchließen wir uns zusammen, und morgen
Die Internationale,Wird die Internationale
Der Menschheit Ziel und Hort!Die menschliche Ordnung sein.
  
Es kann uns kein Erlöser retten,Es gibt keine höheren Retter:
Nicht Gott, noch Cæsar, kein Idol.Keinen Gott, keinen Cäsar, keinen Tribun,
Erlöst Euch selbst aus Euren Ketten!Werktätige, retten wir uns selber!
Schaefft selbst der Allgemeinheit Wohl!Verordnen wir das Allgemeinwohl!
Der Räuber, allzulang umfriedet,Damit der Dieb seine Beute wieder herausgibt,
Gab endlich uns die Beute preis!Damit der Geist aus seinen Fesseln befreit wird,
Blast nur das Feuer an und schmiedetBlasen wir selbst in unser Feuer,
Das Eisen noch, solang es heiß!Schmieden wir das Eisen, solange es glüht!
  
Nun kämpft zum letzten Male!Dies ist der letzte Kampf:
Stürmt an! Schon winkt uns dortSchließen wir uns zusammen, und morgen
Die Internationale,Wird die Internationale
Der Menschheit Ziel und Hort!Die menschliche Ordnung sein.
Nun kämpft zum letzten Male!Dies ist der letzte Kampf:
Stürmt an! Schon winkt uns dortSchließen wir uns zusammen, und morgen
Die Internationale,Wird die Internationale
Der Menschheit Ziel und Hort!Die menschliche Ordnung sein.
  
Der Staat erdrückt, Gesetz ist Schwindel!Der Staat unterdrückt und das Gesetz betrügt;
Die Steuern trägt der Arbeitsknecht.Die Steuer läßt den Unglücklichen zur Ader;
Man kennt nur Reiche und Gesindel,Der Reiche hat keine Pflicht;
Und Phrase ist "des Armen Recht."Das Recht der Armen ist ein leeres Wort.
Die Gleichheit soll den Bann vernichten!Wir haben lange genug in der Unterdrückung geschmachtet.
Und für das kommende GeschlechtDie Gleichheit will andere Gesetze,
Gilt: "Keine Rechte ohne Pflichten"„Keine Rechte ohne Pflichten, sagt sie,
Und: "Nichts von Pflicht mehr, wo kein Recht!"Ebenso: Keine Pflichten ohne Rechte!“
  
Nun kämpft zum letzten Male!Dies ist der letzte Kampf:
Stürmt an! Schon winkt uns dortSchließen wir uns zusammen, und morgen
Die Internationale,Wird die Internationale
Der Menschheit Ziel und Hort!Die menschliche Ordnung sein.
Nun kämpft zum letzten Male!Dies ist der letzte Kampf:
Stürmt an! Schon winkt uns dortSchließen wir uns zusammen, und morgen
Die Internationale,Wird die Internationale
Der Menschheit Ziel und Hort!Die menschliche Ordnung sein.
  
Die Minenherrn und SchlotbaroneScheußlich in ihrer Verklärung
In ihrem Hochmut ekelhaft,Die Könige des Bergwerks und der Eisenbahn.
Was taten sie auf ihrem Throne,Haben sie etwas anderes getan,
Als auszusaugen uns're Kraft?Als die Arbeit auszuplündern?
Was wir gefördert, schließt die KlickeIn den Geldschränken der Bande
In ihren Panzergeldschrank ein,Ist das, was geschaffen wurde, zu Geld geworden.
Und glüh'n danach des Volkes BlickeWenn das Volk beschließt, daß ihm zurückgegeben werden muß,
So fordert's nur zurück, was sein!Will es nur haben, was ihm gehört.
  
Nun kämpft zum letzten Male!Dies ist der letzte Kampf:
Stürmt an! Schon winkt uns dortSchließen wir uns zusammen, und morgen
Die Internationale,Wird die Internationale
Der Menschheit Ziel und Hort!Die menschliche Ordnung sein.
Nun kämpft zum letzten Male!Dies ist der letzte Kampf:
Stürmt an! Schon winkt uns dortSchließen wir uns zusammen, und morgen
Die Internationale,Wird die Internationale
Der Menschheit Ziel und Hort!Die menschliche Ordnung sein.
  
Die Herrschgewalt hat uns benebelt,Die Könige benebeln uns mit Qualm,
Krieg ihnen, Frieden uns allein!Friede zwischen uns, Krieg den Tyrannen!
In Streik sei die Armee geknebelt,Wenden wir den Streik an in den Armeen.
Den Kolben hoch! In ihre Reih'n!Gewehrkolben nach oben, sprengen wir das Glied!
Wenn uns zu Helden zwingen wollenWenn sie darauf bestehen, diese Kannibalen,
Die Kannibalen, wagt das Spiel!Aus uns Helden zu machen,
Wir werden feuern! Und dann sollenWerden sie bald erfahren, daß unsere Kugeln
Sie selbst sein uns'rer Kugeln Ziel!Für unsere eigenen Generäle sind!
  
Nun kämpft zum letzten Male!Dies ist der letzte Kampf:
Stürmt an! Schon winkt uns dortSchließen wir uns zusammen, und morgen
Die Internationale,Wird die Internationale
Der Menschheit Ziel und Hort!Die menschliche Ordnung sein.
Nun kämpft zum letzten Male!Dies ist der letzte Kampf:
Stürmt an! Schon winkt uns dortSchließen wir uns zusammen, und morgen
Die Internationale,Wird die Internationale
Der Menschheit Ziel und Hort!Die menschliche Ordnung sein.
  
Arbeiter! Bauern! Eilt geschlossenArbeiter, Bauern, wir sind
Zur Proletarierpartei!Die große Partei der Werktätigen;
Die Welt gehört den Werkgenossen,Die Erde gehört nur den Menschen,
Und mit den Drohnen ist's vorbei.Die Müßiggänger sollen anderswo bleiben.
Wieviel wir auch verloren haben,Wieviel weiden sich an unserem Fleisch!
Es kommt der Morgen, der die ScharAber wenn die Raben und die Geier
Der Eulen fortjagt und der Raben!Eines Morgens verschwunden sind,
Aufflammt die Sonne hell und klar!Wird die Sonne immer scheinen.
  
Nun kämpft zum letzten Male!Dies ist der letzte Kampf:
Stürmt an! Schon winkt uns dortSchließen wir uns zusammen, und morgen
Die Internationale,Wird die Internationale
Der Menschheit Ziel und Hort!Die menschliche Ordnung sein.
Nun kämpft zum letzten Male!Dies ist der letzte Kampf:
Stürmt an! Schon winkt uns dortSchließen wir uns zusammen, und morgen
Die Internationale,Wird die Internationale
Der Menschheit Ziel und Hort!Die menschliche Ordnung sein.


Back to the song page with all the versions

Main Page

Note for non-Italian users: Sorry, though the interface of this website is translated into English, most commentaries and biographies are in Italian and/or in other languages like French, German, Spanish, Russian etc.




hosted by inventati.org