Language   

Das Weinen (Wie halten die Menschen das Weinen aus)

Georg Kreisler
Language: German

List of versions


Related Songs

Schlag sie tot
(Georg Kreisler)
Weg zur Arbeit
(Georg Kreisler)
Die kleinen Männer mit der riesengroßen Macht
(Georg Kreisler)


[197?]
Parole e musica di Georg Kreisler (1922-2011), scrittore satirico e di cabaret e compositore viennese, statunitense d’adozione. Infatti la sua famiglia, di religione ebraica, fu costretta a fuggire dopo l’Anschluss hitleriano nel 1938.
Trovo il brano recitato da Topsy Küppers (1931-), cantante, attrice e militante antifascista austriaca.
Nel suo album del 1973 intitolato “Immer Wieder Widerstand
Topsy Küppers fu moglie di Georg Kreisler tra il 1960 ed il 1978
Di “Das Weinen” esiste anche una differente versione (“Wo kommt das Weinen her”), interpretata dallo stesso Georg Kreisler nel suo album “Allein Wie Eine Mutterseele” del 1974.

Immer Wieder Widerstand
Wie halten die Menschen das Weinen aus
Das jahrelang pausenlos rinnt
Bergauf und bergab und ins Meer hinaus
Und immer von vorn beginnt?
Das Weinen der der Zwei die sich sehnen
Das Weinen der Toten im Traum
Es fließen und fließen die Tränen
Vergeblich und schwer in den Raum
Man weint auf den Feldern im Sonnenschein
Man weint in den Nischen zuhaus'
Die Jungen, die Alten
Die Kinder, wie halten
Die Menschen das Weinen aus?

Arbeiter weinen und Bauern
Laut wird geweint oder stumm
Viele beginnen zu trauern
Ohne zu wissen warum
Spielende weinen beim Lachen
Sterbende weinen sich tot
Viele beim ersten Erwachen
Weinen um klägliche Sachen
Wie ums tägliche Brot
Und ich frag' voller Not
Sind wir völlig verroht?

Wie halten die Menschen das Weinen aus
Das jahrelang pausenlos rinnt
Bergauf und bergab und ins Meer hinaus
Und immer von vorn beginnt?
Das Weinen der der Zwei die sich sehnen
Das Weinen der Toten im Traum
Es fließen und fließen die Tränen
Vergeblich und schwer in den Raum
Man weint auf den Feldern im Sonnenschein
Man weint in den Nischen zuhaus'
Die Jungen, die Alten
Die Kinder, wie halten
Die Menschen das Weinen aus?

Und immer noch dröhnen am Himmel die tödlichen Flieger
Immer noch, immer noch, immer noch
Immer noch, baut man Raketen am laufenden Band
Immer noch, immer noch, immer noch
Die Friedensnobelpreise bekommen noch immer die Krieger
Immer noch, immer noch, immer noch
Doch immer vertagt sich die UNO, den Kopf in den Sand
Immer noch, immer noch, immer noch
Immer noch sieht man im Fernseh'n die Leute verrecken
Immer noch, immer noch, immer noch
Immer noch schießen die jungen Soldaten im Kreis
Noch immer verstecken sich Menschen in finsteren Ecken
Und immer noch weiß man nichts and'res, als dass man nichts weiß
Dass man nichts weiß

Das Blut fließt so weit in die Welt hinaus
Und trägt seinen Sinn mit sich fort
Wie halten die Menschen das Weinen aus
Als einziges bleibendes Wort?
Als wär' es der Sinn ihres Lebens
Als wär' es ein würdiger Schluss
Als wär' es nicht immer vergebens
Als wär' es ein menschliches Muss

Sie sterben für den Staat und den Status quo
Und die Tränen sind ihr Applaus
Sie lassens beim Alten
Und halten, und halten
Und halten das Weinen aus

Wie lang bleibt's beim Alten?
Wie lange noch haltet
Ihr alle das Weinen aus?

Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es noch
Den Krieg in Vietnam mit zwei Millionen Toten
Den Krieg in Korea mit zwei Millionen Toten
Vier Kriege in Nahost, Krieg in Mosambik
Biafra, Bangladesch, Irland, Israel -
Und noch einige mehr

Nach wie vor hält es auch der österreichische Staat für seine Pflicht, junge Männer das Töten zu lehren.

Contributed by Bernart Bartleby - 2018/6/19 - 13:02



Language: German

Seconda versione di “Das Weinen”, questa nota con il titolo de “Wo kommt das Weinen her”, interpretata dallo stesso Georg Kreisler nel suo album “Allein Wie Eine Mutterseele” del 1974.

Allein Wie Eine Mutterseele

Anche qui protagonista è il pianto, il pianto diffuso ed inarrestabile di gran parte dell’umanità, sfruttata, angariata, massacrata, un pianto che anche l’imprenditore Herr Schmidt percepisce ma senza capirne origine e natura...
Wo kommt nur das gräßliche Weinen her,
zuhause und auch im Büro?
Ganz plötzlich und grundlos weint irgendwer,
doch seh‘ ich ihn nirgendwo.

Ich sitze mit einigen Herren
zum Beispiel bei einem Glas Bier,
da hör ich ein Schluchzen, ein Plärren,
ich schau – aber niemand ist hier.

Im Zimmer daneben weint auch kein Mensch,
und die Straße ist vollkommen leer.
Na, ich trink meinen Liter und frag mich dann bitter:
Wo kam dieses Weinen her?

Zahl ich den Arbeitern Löhne,
hör ich es Weinen im Eck.
Manchesmal fällt eine Träne
mir in die Hand auf den Scheck.

Wenn ich die Bank nur betrete
und dort um irgendwas bitt,
weint es aus jeder Tapete,
so als ob ich etwas täte –
ich bin doch nur der Herr Schmidt!
Ich mach meinen Profit!
(Vielleicht mehr als der Schnitt.)

Wo kommt dieses scheußliche Weinen her,
mal leise, mal laut und auch stumm?
Wenn’s wenigstens manchmal ich selber wär,
dann wüßte ein Arzt, warum.

Doch es kann außer mir niemand hören,
und das macht die Sache verzwickt,
denn würd ich’s den andern erklären,
dann hielten mich die für verrückt!

Die schönsten Geschäfte bereiten mir
fast keine Befriedigung mehr,
denn bei Nacht und bei Tage verfolgt mich die Frage:
Wo kommt dieses Weinen her?

Contributed by B.B. - 2018/6/19 - 13:05



Main Page

Please report any error in lyrics or commentaries to antiwarsongs@gmail.com

Note for non-Italian users: Sorry, though the interface of this website is translated into English, most commentaries and biographies are in Italian and/or in other languages like French, German, Spanish, Russian etc.




hosted by inventati.org