Lingua   

Ein Psalm aus Babylon, zu klagen

František Petr Kien
Lingua: Tedesco



Unter den Mauern Babylons
sassen wir und weinten,
wenn wir der Heimat gedachten.

Heimat!
Das ist das Rauschen der Bäume in den Gärten
Ach, sie sind gefällt

Heimat!
Das ist der Atem, der aus der breiten Brust des Stroms quillt,
Ach, er ist verdorrt

Heimat!
Das sind schweigenden Fenster in alten Prunkfassaden
Ach, sie sind geschleift.

Wenn ich dein vergesse, süsses Gestern,
so werde meiner Hoffnung vergessen.

Unter den Mauern Babylons
sassen wir und weinten,
wenn wir um uns blickten.

Schutthalden und verpestete Hügel

Leid und Verbrechen wandeln Arm in Arm durch zerklüftete Strassen
denn ein ziellos suchender Wahnwitz
schlitzte der Erde den Leib auf
und wühlt in ihren Gedärmen
nach einem Orakel

Unter den Mauern Babylons
sassen wir und weinten
wenn wir der Zukunft gedachten

Nicht zur Rückkehr löst sich die Fessel von unseren Füssen
aber wie Sand vor dem Herbststurm
werden wir nach den vier Winden wirbeln,
jeder einsam in feindliche Wüsten.


Pagina principale CCG

Segnalate eventuali errori nei testi o nei commenti a antiwarsongs@gmail.com




hosted by inventati.org