Kai Kreowski

Antiwar songs by Kai Kreowski


Su questo artista tedesco (e sulla sua band) riprendo alcune notizie in lingua tedesca dal sito ufficiale:

http://www.kai-kreowski.de

*

Bereits seit ungefähr 10 Jahren schreibt der 22 Jahre alte Musiker Kai Kreowski eigene Songs für Gitarre und Klavier. Beeinflusst von Bluesrock, Folk und Jazz entwickelte er im Laufe der Jahre seinen eigenen Stil, der sich in keine Schubladen stecken lässt.

Seine melodiösen Lieder regen zum Nachdenken an und viele der lyrischen Texte entstanden in Zusammenarbeit mit Marieke Picard. Auch lustige und ironische Lieder sind in seinem Repertoire zu finden und machen seine Auftritte sehr abwechslungsreich.

Seine Bühnenpremiere als Solokünstler feierte er im Rahmen des Bandcontests act 2003 in Oldenburg und belegte nach zwei „siegreichen" Vor- und Zwischenrunden im Finale den zweiten Platz. Auf dem Sampler der Finalbands des act 2003 sind seine Songs Under the surface und

Empty man zu hören.



Seine Lieder sollen vor allem eins vermitteln: Die ungeheure Freude, die man beim Musik machen empfindet. Und diese Freude ist auch auf seiner neuen

CD "Under the surface" zu spüren. Gefühlvollen Songs wie "Nothing" oder "Too much inside" gehen tief unter die Haut, während Lieder wie "Slow on the uptake" und "Fault" eine fröhliche und ausgelassene Stimmung verbreiten.

Die CD "Under the surface" bietet wie gewohnt ein abwechslungsreiches Programm und so bekommt man Tiefsinniges, Leichtverdauliches, Melancholisches, Lockeres und Romantisches zu hören.

Auf der Bühne wird Kai Kreowski von der Bassistin Kirstin Moje, dem Gittaristen Tim Quentmeier und dem Schlagzeuger Hergen Meyer unterstützt.

*

DIE BAND

Kirstin Moje (Bass)

Auch Kirstin habe ich durch das Musikstudium kennengerlernt und sie wird in Zukunft für die tiefen Töne zuständig sein. Sie gibt den Songs die nötige Wärme und den passenden Groove. Mit vielen kreativen Ideen bereichert sie meine Musik und lässt ihre reichlichen Erfahrungen aus dem Kuba-Ensemble und dem Jazz-Ensemble der Uni Oldenburg in meine Musik einfließen.



Hergen Meyer (Perkussion und Drums)

Hergen ist Schlagzeuger bei "Random Play" und studiert Musik in Oldenburg. Ich bin sehr froh, dass er neben seiner Hauptbeschäftigung bei Random Play, Zeit für meine Musik findet. Denn er ist ein ausgesprochen präziser Drummer, der auch hervorragend Perkussionistrumente wie Congas, Shaker und Cajon beherrscht. Neben den musikalischen Qualitäten ist Hergen ein super netter Typ, mit dem man immer viel Spaß hat.



Tim Quentmeier (Gitarre und Gesang)

Tim ist ein hervorragender Gitarrist und Sänger. In zahlreichen Musicalprojekten in der Schule und Studium sammelte er reichlich Erfahrung als Live-Musiker. Außerdem bereichert Tim meine Songs durch seinen Background-Gesang. Das Zusammenspielen macht unheimlich viel Spaß und freue mich auf die Zukunft und viel Zeit im Proberaum.